Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bei Diät ohne ausreichende Eiweißzufuhr und ohne Krafttraining baut der Körper außer Fett auch Muskeln ab. Muskeln sind aber die besten Fettverbrenner, sogar im Ruhezustand. Mit jeder Diät sinkt also der Muskelanteil und damit der Kalorienverbrauch des Körpers, während der Fettanteil bei der anschließenden Gewichtszunahme steigt. Zudem verliert der Körper ab dem 25. Lebensjahr jährlich rund ein Prozent seiner Muskeln.

Darum durch regelmäßiges Krafttraining Muskelanteil und Fettverbrennung erhalten bzw. erhöhen und statt Diät die Ernährung durch Reduktion von Fett, Zucker, Weißmehl und Alkohol dauerhaft optimieren; dabei auch versteckte gesättigte Fette und Zucker beachten (Nährwertanalyse auf Verpackungen). Süßstoffe vermeiden, diese erzeugen Hungergefühl.

Übergewicht ist auch Mangelernährung, d.h. wichtige Mikronährstoffe fehlen der aufgenommenen Nahrung und das Sättigungsgefühl bleibt aus; Geschmacksverstärker (Glutamat/E 620-625, Hefeextrakt, Würze/pflanzliches Eiweißhydrolysat) unterdrücken es zusätzlich. Snacks und Süßgetränke zwischen den Hauptmahlzeiten verhindern Fettverbrennung!

Deshalb zur Fettabnahme Süßes nur als Nachtisch und danach mindestens 4-5 Stunden nur ungesüßte Getränke. Sehr wirkungsvoll ist auch Intervallfasten von 16 Stunden.

Muskelaufbau erfordert täglich 1,5 g Eiweiß (Protein) pro kg Normalkörpergewicht. Der Körper benötigt außerdem Wasser, komplexe Kohlenhydrate, ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Die Ernährung muss also auch täglich mindestens 300 g Gemüse und Obst enthalten, ersatzweise ein Glas Tomaten-Gemüsesaft. Alles am besten in Bio-Qualität.

Einige Vitalstoffe nehmen wir nicht ausreichend auf: Omega-3-Fettsäuren (Leinöl), Vitamin D, Magnesium und Zink sind Basis-Supplemente. Auch ein A-Z-Präparat kann helfen, aber nur zusätzlich zur ausgewogenen Ernährung.

Mad Mark's Mega Mix