Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wähle ein körperliches, geistiges oder seelisches Problem, an dem du arbeiten möchtest. Nenne zuerst die Stärke deines Problems auf einer Skala von 0 bis 10. Beispiel: "Mein Kopfweh belastet mich mit einer Stärke von 8."

Halte dann deine Hände vor dir so zusammen, dass die Daumen und Zeigefinger ein Dreieck formen und sich alle anderen Fingerspitzen berühren.

Sage leise oder besser laut vor dich hin:

"Ich habe ein Problem mit (z.B. Kopfweh)"
"Ich habe ein Problem mit..., und das kann sich ändern!"
"Ich habe ein Problem mit..., und dieses Problem wird jetzt verschwinden!"

Dann klopfe jeweils sieben Mal mit zwei oder drei Fingern einer Hand

- auf dein Brustbein
- auf die Flächen zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger jeder Hand
- auf den etwas vorstehenden Wirbelknochen an der Basis deines Genicks

Atme nun tief ein und konzentriere sich dabei auf den Scheitelpunkt auf deinem Kopf.

Atme dann tief aus und konzentriere dich dabei auf alle deine Zehen.

Nun sage erneut laut, wie stark dich das Problem (von 0-10) noch belastet. Wiederhole die Übungen beliebig oft, bis die Probleme verschwunden sind. Pausiere aber immer zwischen den Runden.

Hintergrundinfo

Mentalübung 1 (Audio)

Mentalübung 2 (Audio)